Daimler wächst zweistellig

Liebe Leserin, lieber Leser,

am Mittwoch gab es bei Daimler Neuigkeiten – und zwar die Absatzzahlen von „Mercedes-Benz USA“ für September im US-Geschäft. Die sahen allerdings nicht so prickelnd aus, denn die Absatzzahlen von exakt 29.008 Fahrzeugen lagen etwas unter dem Vorjahreswert (29.500 Fahrzeuge).

Für den Zeitraum von Jahresanfang bis Ende September beliefen sich die Verkäufe auf 24.250 Fahrzeuge. Die recht enttäuschenden Absatzzahlen in den USA sind aber kein Beinbruch, denn a) waren in den USA die Daimler-Absatzzahlen seit Monaten unterdurchschnittlich und b) wurde das in den vorigen Monaten durch starkes Wachstum in Europa, Asien und auch Mexiko und Kanada mehr als aufgefangen.

Mercedes Benz: Wachstumsmarkt Europa

Und es gilt auch, die Relationen zu sehen. So hat Mercedes-Benz im Juli weltweit 181.791 Fahrzeuge abgesetzt, davon 76.153 in Europa. Dort lag das Wachstum im zweistelligen Prozentbereich (+10,4%). Da ist es zu verkraften, wenn in den USA im September 492 Fahrzeuge weniger als im Vorjahresmonat verkauft worden sind. Und die Zerstörungen durch Hurrikane in Texas, Puerto Rico und Florida dürften mit dazu beigetragen haben, dass dort einige potenzielle Käufer wohl andere Sorgen hatten. Mit anderen Worten: Wichtiger als die US-Absatzzahlen dürfte sein, wie sich die Verkäufe von Mercedes im September in den anderen Regionen der Welt entwickelt haben.

Daimler-Aktie

Bild: Wochen-Chart der Daimler Aktie

Technische Ausgangssituation der Daimler-Aktie

Obwohl die Daimler-Aktie in den letzten Wochen eine gute Performance hingelegt hat, befindet sich das Wertpapier noch nicht in einem Aufwärtstrend. Der Seitwärtsmarkt reicht zeitlich von 2016-17. Mit dem jüngsten Anstieg des Kurses ist der Kursschwung aber noch nicht am Ende. Der nächste wichtige Widerstand kommt bei 71 €. Bis dahin kann sich das Wertpapier frei nach oben bewegen. Erst am Widerstand gibt es eine neue Richtungsentscheidung. Wenn der Kurs sich klar von 71 € nach oben hin entfernen kann, besteht die Möglichkeit der Trendausbildung. In der Summe sind das keine schlechten Aussichten für die Daimler Aktie. [Anmerkung der Redaktion]

 

Mit herzlichem Gruß!

Ihr

Michael Vaupel

www.vaupels-boersenwelt.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.