Die ultimative Suche nach den besten Trend-Aktien

Liebe Leserinnen und Leser,

an der Börse zählt nur Angebot und Nachfrage. Diese beiden Faktoren bestimmen den Preis jeder Aktie. Leider ist die Prognose von Angebot und Nachfrage eine äußerst komplexe Aufgabe, denn der Kurs einer Aktie wird durch die viele Faktoren beeinflusst.

Befindet sich eine Aktie im Aufwärtstrend, dann ist die allgemeine Marktmeinung bullish. Dabei darf die Stimmung aber nicht extrem bullish sein, andernfalls gibt es kaum noch Käufer, weil fast alle schon investiert sind. Über einen längeren Zeitraum ist eine leicht-bullishe Stimmung ideal. So werden neue Börsenmedien auf die Trendaktie aufmerksam. Sogar Börsenmagazine schreiben positiv über den Wert und treiben den Kurs der Aktie weiter an. Das Resultat dieses ungezielten “Marketings” ist die Fortsetzung des Trends. In einem guten Aufwärtstrend erzeugt der Trend praktisch immer neue Nachfrage und treibt damit die Aktie stetig an.

Dieses Trend-Phänomen machen wir uns im VolumenBrief zu Nutze. Unser Börsendienst arbeitet mit einem ausgetüftelten Algorithmus, der die stärksten Trends herausfiltert. Ziel des Algorithmus ist die Beständigkeit des Trends. Was nützt ein steiler Trend, der blitzschnell wieder in sich zusammenfällt? Deshalb ist die Trendbeständigkeit die wichtigste Eigenschaft im Aktienhandel!

Unsere Erfolgsformel lässt sich mathematisch ausdrücken:

Trendbeständigkeit = Trendstärke / Kursstörung

Der Algorithmus berechnet fortlaufend die Trendstärke und die Kursstörung. Daraus ergibt sich dann die Wahrscheinlichkeit der Trendfortsetzung.

 

Bild: Beispiel für Trendphasen in einem Aufwärtstrend. Am unteren Rand des Charts sieht man das Trendband. Dieses Band bewertet den Trend nach drei Qualitätsmerkmalen. Es ist die optische Unterstützung unseres Algorithmus. 

 

Das Timing für Ein- und Ausstieg

Die wichtigste Entscheidung beim Trendhandel ist der Ausstieg aus einer Position. Eine normale Gegenbewegung ist noch lange kein Grund zur Positionsschließung. Meistens entsteht sogar eine gute Möglichkeit, um die Aktie erneut zu kaufen. Irgendwann kommt aber der Zeitpunkt an dem ein neuer Abwärtstrend entsteht – und dann muss man zwingend verkaufen. Die Antwort auf diese Frage ist vielleicht die Königsdisziplin des gesamten Börsenhandels. Wir arbeiten mit einem speziellen Regelsystem und disziplinierter Umsetzung. Dazu nutzen wir in erster Linie den MACD-Indikator.

Jede neue Ausgabe des VolumenBriefs kommt am Wochenende mit einer aktualisierten Aktienliste. Die Umsetzung der Handelssignale nehmen wir am Montag um 9:00 Uhr vor bzw. um 15:30 Uhr bei US-Werten. Alle Handelssignale basieren auf Wochen-Charts und sind damit eine Woche gültig. Sie hätten also immer genügend Zeit ein Signal umzusetzen.

 

Für wen ist der VolumenBrief geeignet?

Der VolumenBrief richtet sich an alle Börseninteressierte, die sich selbst um ihr Aktien-Depot kümmern möchten. Es geht nicht um schnellen Reichtum, sondern um konstanten Vermögensaufbau. Wir bieten den optimalen Service aus Souveränität und konkreten Handelsempfehlungen. Alles, was Sie benötigen, ist ein Aktien-Depot bei einem günstigen Broker. Wir geben Ihnen alle notwendigen Handelsregeln für den Ein- und Ausstieg vor, so dass Sie ihr eigener Wertpapier-Manager sind.

 

Bild: Langzeit-Kapitalkurve für den Dow Jones Industrial bei Anwendung des Algorithmus mit einem Anfangskapital von 10.000 USD.

Unser Algorithmus ist neu! Es versteht sich von selbst, dass gute Ergebnisse der Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft sind. Solange es aber Trends an der Börsen gibt, werden wir auch davon profitieren können – garantiert.

 

Was enthält der VolumenBrief?

  • 1 x pro Woche erhalten Sie eine Hauptausgabe des VolumenBriefs mit neuen Handelsempfehlungen
  • Der VolumenBrief enthält ein eigenständiges Aktien-Depot, das sofort nachgehandelt werden kann
  • Jede Ausgabe enthält die neue Scan-Liste der Aktienmärkte. Es ist die automatisierte Zusammenstellung der besten Trendaktien. Die Liste gibt es jeweils als Excel-Datei und jeder Leser kann damit selbständig seinen Börsenhandel betreiben. Weil wir immer mit den gleichen Ein- und Ausstiegsregeln arbeiten, kann der Leser weitere Aktienpositionen außerhalb unseres vorgeschlagenen Aktien-Depots aufbauen.

So beziehen Sie den VolumenBrief

Bestellen Sie den VolumenBrief einfach über Digistore24. Der Service ist für günstige 8,50 Euro pro Hauptausgabe zu beziehen. Um Verwaltungskosten gering zu halten, gibt es den VolumenBrief nur als Halbjahres-Service (24 Ausgaben) für 204 Euro (inkl. MwSt).

Achtung! Sie schließen kein Abonnement ab! Um den Börsendienst nach 6 Monaten weiter zu beziehen, erwerben Sie einfach über Digistore24-Shop weitere 24 Ausgaben (6 Monate). Ein faires und einfaches Prinzip.

Hier gelangen Sie zum SHOP

 

Sie können den VolumenBrief unverbindlich testen.
Senden Sie uns einfach eine formlose Email an test@volumenbrief.de zu.

 

 

Christian Lukas

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Christian Lukas

 

P.S. Detaillierte Infos gibt es auch im E-Book zum VolumenBrief DOWNLOAD